Kulturelle Teilhabe als Leitmotiv künftiger Kulturförderpolitik

Kulturelle Teilhabe geniesst in der kulturpolitischen Agenda derzeit hohe Priorität. Mit dem Fokus auf aktiver und passiver Teilnahme möglichst vieler am kulturellen Leben steht die gesellschaftspolitische Bedeutung der Teilhabe im Vordergrund.

Auch Stadt und Kanton Zürich machen die Kulturelle Teilhabe in ihren aktuellen Kulturleitbildern zur Handlungsachse, respektive zum Schwerpunkt. Teilhabe soll als Brückenschlag zwischen Generationen, Regionen, Traditionen und Kulturen wirken und die Diversität der Gesellschaft im Zürcher Kulturleben abbilden.

Eine Fachtagung im März 2017 bildet den Auftakt für die Umsetzung dieser kulturpolitischen Ziele. Die Tagung ist eine Kooperation von Stadt Zürich Kultur und der Fachstelle Kultur des Kantons Zürich. Sie richtet sich an Entscheidungsträgerinnen und -träger von kulturellen Organisationen und Institutionen im Kanton Zürich.